Neuigkeiten

Es hat noch Plätze frei!!!
Wir freuen uns auf weitere Anmeldungen.

Führungen im Kräutergarten 

Wir bieten Führungen auf unserm Kräuteracker an. So können Sie in die Kräuterwelt eintauchen und gleichzeitig mehr über unseren Betrieb erfahren.

Datum:
7. und 14.Juli 2018 (Verschiebedatum bei sehr schlechtem Wetter 21.07.)

Besammlung:        
10 Uhr auf dem Buchserberg

Kleidung:
dem Wetter angepasst, gutes Schuhwerk

Dauer:
bis ca. 12.30 Uhr
Anschliessend gemeinsames Mittagessen, Gesprächsrunde und lockeres Ausklingen

Kosten:
pro Person CHF 50.00
(inkl. Grillwurst mit Brot und alkoholfreie Getränke, Vegetarier bitte vorgängig melden)

Anmeldeschluss:
25.Mai 2018

Anmeldung:
079 680 93 39 (SMS/Whatsapp) oder auf info@leuz-sg.ch

Nach Anmeldeschluss erhalten Sie von uns eine Bestätigung und einen genauen Wegbeschrieb.
Aromastoffe im Kräutertee

Wir werden oft angesprochen, ob unsere Kräutertee’s Aromastoffe enthalten.
Nein, das haben sie nicht.

Bei vielen Tees, egal welche Sorten, sieht man bei genauerem Betrachten der Zusammensetzung auf der Verpackung den Hinweis:
  • Aromatisierte Mischung
  • Mit Aromen
  • Feine Aromen von … und …
  • Geschmack von … und …

Warum wird Tee aromatisiert?
  • der Tee soll nach Beeren schmecken, ohne dass es Beeren drin hat
  • bei der falschen Trocknung ging der Geschmack verloren
  • Trockengut ist zu alt

Alle Kräuter, Beeren und Gemüse verlieren oder verändern mit dem Trocknungsprozess einen Teil ihrer Aromen. Das ist normal.
Bestes Beispiel: Grüne Bohnen schmecken ganz anders als Getrocknete.

Farbe der getrockneten Kräutertee’s
Im Normalfall sind auch die getrockneten Kräuter grün. Sind sie braun, wurden sie falsch getrocknet, nicht korrekt gelagert oder sie sind alt.


Wir freuen uns, dass das Hermelin zum Tier des Jahres 2018 gekrönt worden ist.

Denn:
Im letzten Sommer hatten wir den flinken Kerl mehr als einmal in unserem Kräuteracker gesehen:

Er versteckte sich unter den Minzen und den Melissen oder verschwand in den Steinhaufen. 
Fotos machen: keine Chance.

Fazit:
Wir werden die Stein- und Ast/Komposthaufen weiterhin so einrichten oder gar erweitern. 
Schliesslich müssen sie sich auch im kommenden Sommer vor den Mäusebussards und den Rotmilanen vestecken können.
Wir hoffen, dass der putzige Kerl uns wieder fleissig besucht und wir endlich Fotos machen können.



Bio Lebensmittel Kennzeichung




​Dieses Buch habe ich selber nicht gelesen.


Viele würden sich schon so einige Gedanken machen, wenn alle Lebensmittel umgekehrt oder eben andersrum deklariert würden.